Willkommen bei der Kirchgemeinde Rüeggisberg

Die Cluniazenser wussten, wo es besonders schön ist: Sie wählten Rüeggisberg als Ort für ihre imposante Klosterkirche. Von ihr ist heute nur noch eine Ruine übrig geblieben. Unsere Kirche ist zum Glück keine Ruine. Sie lebt: über 1440 Mitglieder zählen dazu.  Das Gemeindegebiet erstreckt sich über mehr als 35 Quadratkilometer. Flächenmässig ist Rüeggisberg die grösste Gemeinde im kirchlichen Bezirk Seftigen.

Unsere Martinskirche ist ein Bijou. Ihre Ursprünge gehen zurück ins 10. Jahrhundert. Sie ist älter als die Klosterruine. Aber unsere Kirche ist mehr als ein Gebäude. Die Kirche lebt von den Menschen, die der Glaube verbindet.

Die Martinskirche ist der Ort, wo wir gemeinsam feiern: die schönen und die schweren Stunden; die grossen christlichen Feiertage und die wöchentlichen Sonntage. Die Gottesdienste werden oft musikalisch umrahmt von örtlichen Musikvereinen. Normalerweise finden sie sonntags um 10.00 Uhr statt. Daneben gibt es viele weitere Anlässe. Von den Seniorenferien über das Fiire mit de Chliine bis zum Adventsbasteln. Eine Übersicht über die Veranstaltungen finden sie unter «Agenda». Machen Sie mit.

Maskenpflicht in öffentlichen Gebäuden (Kirche)

Maskentragpflichtverordnung

In den Kirchgemeindehäusern besteht daher eine Maskentragpflicht nur für jene Räume, die einem «breiten, unbestimmten Publikum» (Vortrag Maskentragpflichtverordnung, S. 2) zugänglich sind. Mitarbeitende (und auch unentgeltlich tätige Personen) müssen keine Masken tragen, wenn ein wirkungsvoller Schutz vor einer Ansteckung durch spezielle Schutzvorrichtungen (z.B. Verwendung von Plexigläsern) erreicht wird. Von der Maskentragpflicht sind sodann Personen befreit, die nachweisen können, dass sie aus besonderen Gründen (insbes. medizinischen) keine Hygienemasken tragen können (Art. 3 Maskentragpflichtverordnung).

Der Kirchgemeinderat verzichtet auf die Durchführung von Apéros.

Gesucht: Katechetin / Katechet (ca. 55%)

Die Kirchgemeinden Riggisberg und Rüeggisberg suchen eine Katechetin oder einen Katecheten. Die Auschreibung finden Sie hier